Home Die Schule Ribbeck Café Klassenzimmer LandRad Angebote Veranstaltungen KramLaden Kontakt
© V.I.F. e.V.
Da, wo der Birnbaum steht
Alte Schule Ribbeck Impressum Kontakt Anfahrt
Veranstaltungskalender Ticketbestellungen: 033237 85458 | foerderverein-vif@t-online SO | 29.01. | 16 Uhr | Luch– und Trugtheater | Schwank   Alles nur Theater   Das Laienensemble „Die Wagesäcke“ bietet einen intimen Einblick in das Innenleben einer Theatergruppe.   Eintritt: Frei, Spende Reservierung wünschenswert   SA | 04.02. | 15 Uhr | Klaus Stuttmann | Ausstellung   Stoppt das Unkraut!   Klaus Stuttmann, einer der bekanntesten politischen Karikaturisten Deutschlands, erhielt im November 2016 den Deutschen Karikaturenpreis. Bis Mitte März werden ausgewählte Arbeiten von ihm in der alten Dorfschule gezeigt.   Eintritt: Frei | Täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr SO | 26.02. | 15 Uhr | Friedrich Christian Delius liest   26 Jahre danach   "Die Birnen von Ribbeck" - 26 Jahre danach Ribbeck zur Wendezeit, Ribbeck heute Lesung und Gespräch   Eintritt: 5,00 € Reservierung notwendig SA | 04.03. | 15 Uhr | Chris-Karen | Literarisch-Musikalisch   Wenn‘s doch Mode würde, zu verblöden!   Erich Kästners satirische Lyrik, seine politischen Texte, Chansons... besitzen eine Aktualität, die betroffen und nachdenklich macht und oftmals auch ein breites, süffisantes Lächeln ins Gesicht zaubert. Chris Karen präsentiert ihr Programm mit spöttischem Charme, eleganter Schärfe und witziger Präzision.   Eintritt: 15,00 €, Vorverkauf: 12,00 € SA | 11.03. | 15 Uhr | Dietmar Roberg | Kinderlesung   Herr Fresssack   Dietmar Roberg hat 1973 mit Rio Reiser und den Ton Steine Scherben das Hörspiel  „Herr Fresssack“ produziert. Lesung mit Originaleinspielungen   Eintritt: 6,00 € Vorverkauf, Reservierung: 5,00 €   SA | 18.03. | 18 Uhr | Morgenroth & Schambach | Lieder & Texte   Du bist nicht schön, und dennoch lieb ich dich... Lieder und Texte von Erich Mühsam, vorgetragen von Daniel Morgenroth, vertont und musikalisch begleitet von Christoph Schambach. Dieser musikalische Mühsam-Abend entstand im Jahr 1985 und gehörte zwischen 1990 bis 99 zum festen Repertoire des Deutschen Theaters in Berlin.   Eintritt: 15,00 € Vorverkauf, Reservierung: 12,00 € 25./26.03. | 14.04. | 16./17.04. | Thementage Kräuter im Schulgarten Kräuterverkauf täglich von 10 - 18 Uhr SO | 23.04. | 15 Uhr | Marion-Etten-Theater | Puppenbühne Das Eisenbahnmärchen "Einmal wieder mit der Eisenbahn fahren!... Wie früher!" - schwärmt Bauer Schorsch. Doch das wird wohl ein Traum bleiben. Oder? Eines Tages entdecken seine Tiere auf dem Bauernhof nämlich zufällig seltsame Eisenteile. Keines der Tiere weiß mit ihnen etwas anzufangen. Bis es ausgerechnet der Kleinsten, der Maus Cordula, gelingt, sie richtig zusammenzufügen. Da wird auf einmal alles klar - dieses Ding ist eine Lokomotive, eine richtige kleine Dampflokomotive mit Waggon! Nun wird sie geschrubbt und hergerichtet, denn die Tiere beschließen sofort, die Lok ihrem Bauern zum Geburtstag zu schenken. Einzig die Katze Lorelei macht keinen Finger krumm. "Ich soll putzen? Ich bin die Lokführerin!" knurrt sie. Darüber ärgern sich die anderen natürlich, und jagen die Katze davon. Dann ist es soweit, dieser Geburtstag soll der schönste im Leben des Bauern werden - jedoch plötzlich ist die Lok weg! Was wird jetzt? Eintritt: 6,00 € Vorverkauf, Reservierung: 5,00 € 30.04. | 01.05. | 20./21.05. | Thementage Kräuter im Schulgarten Kräuterverkauf täglich von 10 - 18 Uhr SO | 21.05. | 15 Uhr | Marion-Etten-Theater | Puppenbühne Der Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland Die wahre Geschichte vom Birnbaum Basierend auf den weltweit berühmten Versen und lokalen wie auch historischen Gegebenheiten erzählt eine ca. einstündige Inszenierung die wahre Geschichte des berühmten Birnbaums zu Ribbeck: Die Freigiebigkeit des Gutsherren Hans Georg von Ribbeck (1689 – 1759) erregt den Unwillen seines Sohnes Otto Karl Friedrich (1729 – 1800). Auf Schritt und Tritt beobachtet er seinen Vater, und versucht, der väterlichen Verschwendung seines Erbes zu wehren. Er sieht es überhaupt nicht ein, dass sein Vater die Birnen aus dem gutsherrlichen Garten an die Dorfkinder verschenkt. Täglich legt er dem Vater neue Hindernisse in den Weg, und lässt eines Tages sogar eine hohe Mauer um den Garten bauen. Jedoch der alte Gutsherr ist gewitzt, und es gelingt ihm immer wieder, seine Birnen an die Dorfkinder zu verschenken. Als sein Ende naht, lässt er sich von seinem Sohn eine Birne in die Hand geben, und stirbt. Eintritt: 6,00 € Vorverkauf, Reservierung: 5,00 € 25.05. | 28.05. | 04./05.06. | Thementage Kräuter im Schulgarten Kräuterverkauf täglich von 10 - 18 Uhr SO | 10.09. | 15 Uhr | Marion-Etten-Theater | Puppenbühne Das Feuerwehrmärchen Die Hoftiere vom Bauern Schorsch haben eine Freiwillige Feuerwehr gegründet. Nur die beiden Kleinsten, Cordula und Horst, dürfen nicht mitmachen, obwohl sie so gerne dabei sein wollten. Feuerwehrhauptmann Luigi traut ihnen einfach nichts zu. Eines Tages jedoch bietet sich den beiden Freunden eine unerwartete Chance, sich in das Feuerwehrteam einzubringen, indem sie nicht nur die alte Feuerwehr wieder reparieren sondern auch ganz alleine jemanden aus dem Unglück retten. Und so bekommt der Hof auch noch eine Freiwillige Jugendfeuerwehr. Ein lustiges Marionettenspiel mit vielen Liedern, das das Engagement der Freiwilligen Feuerwehren würdigen möchte. Für Alle von 3 bis 100 Jahre. Eintritt: 6,00 € Vorverkauf, Reservierung: 5,00 € 23./24.09.| Thementage Kräuter im Schulgarten Kräuterverkauf täglich von 10 - 18 Uhr SO | 24.09. | 15 Uhr | Marion-Etten-Theater | Puppenbühne Der Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland Die wahre Geschichte vom Birnbaum Basierend auf den weltweit berühmten Versen und lokalen wie auch historischen Gegebenheiten erzählt eine ca. einstündige Inszenierung die wahre Geschichte des berühmten Birnbaums zu Ribbeck: Die Freigiebigkeit des Gutsherren Hans Georg von Ribbeck (1689 – 1759) erregt den Unwillen seines Sohnes Otto Karl Friedrich (1729 – 1800). Auf Schritt und Tritt beobachtet er seinen Vater, und versucht, der väterlichen Verschwendung seines Erbes zu wehren. Er sieht es überhaupt nicht ein, dass sein Vater die Birnen aus dem gutsherrlichen Garten an die Dorfkinder verschenkt. Täglich legt er dem Vater neue Hindernisse in den Weg, und lässt eines Tages sogar eine hohe Mauer um den Garten bauen. Jedoch der alte Gutsherr ist gewitzt, und es gelingt ihm immer wieder, seine Birnen an die Dorfkinder zu verschenken. Als sein Ende naht, lässt er sich von seinem Sohn eine Birne in die Hand geben, und stirbt. Eintritt: 6,00 € Vorverkauf, Reservierung: 5,00 € SA | 07.10. | 15 Uhr | Die wilden Witwer Schlager der 20er und 30er In 80 Minuten um die Welt Die Wilden Witwer vollbringen das Kunststück, die Welt in nur 80 Minuten zu umrunden - musikalisch versteht sich. Mit beliebten Schlagern der 20er und 30er Jahre treffen sie in rasanter Geschwindigkeit die schöne Isabella von Kastilien, verzocken in nur einer Nacht ihr Geld in Monte Carlo und klettern mit dem Maier am Himalaya. Zwischendurch wird am Zarenhof ordentlich getafelt. Später lassen sie ihren Körper auf den Fidschi-Inseln schwarz bepinseln, treffen ein exotisches Fräulein mit seiner Mama aus Yokohama, um sich später unter den Pinien von Argentinien aufs Neue zu verlieben. Nachdem sie mit der Klara durch die Sahara gezogen sind, gibt es in Theben noch einen Absacker in der Bar zum Krokodil. Verehrte Damen und Herren, bitte schnallen Sie sich an, stellen Sie das Rauchen ein, bringen Sie Ihre Rückenlehnen in aufrechte Position und begleiten Sie die Wilden Witwer auf ihrer spektakulären musikalischen Reise „In 80 Minuten um die Welt“! Sie brauchen keinen Proviant einzupacken, und festes Schuhwerk ist auch nicht nötig. Nur starke Nerven sollten Sie haben. Eintritt: 15,00 € Vorverkauf, Reservierung: 12,00 € SO | 29.10. | 15 Uhr | Marion-Etten-Theater | Puppenbühne Hexen müßte man können! An einem absolut geheimen Ort will eine schon in die Jahre gekommene Alchimistin einen noch nie dagewesenen Zaubertrank entwickeln. Sie hat einen Assistenten, einen Kater, dabei, der bei diesem Experiment mal wieder die Rolle der Testperson abgeben soll. Doch diesmal weigert er sich. Aus Zorn über seine Weigerung hext seine Herrin ihm den Kopf ab. Doch der kopflose Körper ist zu nichts zu gebrauchen. Es muss dringend ein neuer Kopf her! Aber was eignet sich als Ersatz für den Kopf des Assistenten? Eine Gießkanne, ein Stein oder etwa ein Kürbis? Gelingt es den Zuschauern etwas Passendes zu finden? Eine kleine Hexengeschichte zum Mitmachen für alle ab 5 Jahre Eintritt: 6,00 € Vorverkauf, Reservierung: 5,00 € SA | 02.12. | 15 Uhr | Marion-Etten-Theater | Puppenbühne Das Mäuserotkäppchen Ein bißchen dumm ist die kleine Maus Petra ja! Statt mit der harmlosen Spinne Freundschaft zu schließen, sucht sie sich ausgerechnet den großen Kater Wolf zum Spielen aus. Zweimal schnappt der hungrige Kater zu - und beim dritten Mal verschlingt er sie. Jetzt muß dem Jäger oder den Kindern unbedingt etwas einfallen - und zwar ganz schnell! Das lustigste Katz-und Mausspiel der Welt frei nach den Grimms. Für Alle - Nicht unter 3 Jahren. Eintritt: 6,00 € Vorverkauf, Reservierung: 5,00 € SO | 17.12. | 15 Uhr | Marion-Etten-Theater | Puppenbühne Das schönste Weihnachtsgeschenk ...ist für Claudia, dass sie ihren alten, heiß geliebten Teddy wieder hat. Weihnachten ist doch die Zeit der Wunder! Wieder zuhause, rappelt sich der Teddy in der Weihnachtsnacht plötzlich auf und weckt das ganze Kinderzimmer: den Kasper und die Hexe, die orientalische Puppe und den großen bunten Würfel. Puh - glücklicherweise schläft der grimmige Nussknacker sehr fest!  Aber wieso klopft die Hexe denn jetzt an seinen Schrank? Was treibt sie bloß dazu an, den Grobian aufzuwecken? Ein fast nonverbales, romantisches Märchenspiel frei nach August Hinrichs. Puppentheater für alle – nicht unter 3 Jahren. Eintritt: 6,00 € Vorverkauf, Reservierung: 5,00 €
Karten
Reservierungsservice: Reservieren Sie bitte nur, wenn sie auch kommen wollen und melden Sie sich rechtzeitig, wenn sie nicht kommen können. Nur so bleibt dieser unbürokratische Weg für alle Beteiligten vorteilhaft.

Der Geschenkgutschein

Sie teilen uns die Summe mit und wir senden Ihnen

den Gutschein mit einer Rechnung zu.

Veranstaltungen