© V.I.F. e.V.
Home Die Schule Ribbeck Café Klassenzimmer LandRad Angebote Veranstaltungen Kontakt
Impressum Kontakt Anfahrt
Café Historisches Klassenzimmer  Fahrradverleih LandRad Reisegruppenservice Führungen Veranstaltungen
Alte Schule Ribbeck
Da, wo der Birnbaum steht

Fontane 200

130 Jahre Fontanes Birnen-Gedicht

19. Mai, 15:00 Uhr

Die Führung des Marion-Etten-Theaters startet am alten Schulhaus, direkt gegenüber vom Herrenhaus. Die Teilnehmer der Führung wandern mit dem alten Fontane und den anderen Marionetten, die den historischen Personen bis aufs Haar gleichen und ca. 80 cm groß sind, zu herausragenden Stationen, wie dem Pfarrhaus, der Brennerei und der Kirche mit dem Birnbaum, von wo aus man einen herrlichen Blick aufs Schloss hat.  Theodor Fontane lässt sich dabei von der Gattin des Dorfschullehrers durch Ribbeck führen und die Orte zeigen, die ihn im Zusammenhang mit seinem Gedicht interessieren. So wird die Führung eine kurzweilige und unterhaltsame Reise in die Ribbecker Orts- und die Lebensgeschichte Fontanes. Preis pro Pers.: 10,00 € | Reservierung 8,00 € | Ermäßigt: 5,00 € Das Werkheft zur Führung erhält jeder Teilnehmer.
Mit Fontane durch Ribbeck - Apfel oder Birne? Neu! Treffen Sie Theodor Fontane bei seinem Besuch in Ribbeck
Führungen 2019: 3. Februar, 15:00 Uhr 28. April, 12:00 Uhr 26. Mai, 12:00 Uhr 30. Juni, 12:00 Uhr 28. Juli, 12:00 Uhr 25. August, 12:00 Uhr 6. Oktober, 12:00 Uhr 3. November, 12:00 Uhr
Veranstaltungskalender Veranstaltungskalender
130 Jahre Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland Das Marion-Etten-Theater zeigt: Die wahre Geschichte vom Birnbaum Basierend auf den weltweit berühmten Versen und lokalen wie auch historischen Gegebenheiten erzählt eine ca. einstündige Inszenierung die wahre Geschichte des berühmten Birnbaums zu Ribbeck: Die Freigiebigkeit des Gutsherren Hans Georg von Ribbeck (1689 – 1759) erregt den Unwillen seines Sohnes Otto Karl Friedrich (1729 – 1800). Auf Schritt und Tritt beobachtet er seinen Vater, und versucht, der väterlichen Verschwendung seines Erbes zu wehren. Er sieht es überhaupt nicht ein, dass sein Vater die Birnen aus dem gutsherrlichen Garten an die Dorfkinder verschenkt. Eintritt: 6,00 € | Vorverkauf, Reservierung, Ermäßigt: 5,00 €
Home